Altersmedizin, autonom Health®, Immunologie, LongCo-Reha®, Medizin, Wissenschaft

LongCo-Reha® im CASANA Nordrhein Rehabilitationszentrum (2/2)

CASANA Nordrhein – ambulante Rehabilitation & Prävention GmbH in Düsseldorf ist ein neues Zentrum für spezialisierte Rehabilitationsangebote wie beispielsweise die ambulante geriatrische Rehabilitation.

Das Reha-Zentrum wird von Dr. med. Hans-Ulrich Jabs, MD, PhD, MACP-ASIM, Facharzt für Innere Medizin, Geriater & Biochemiker geleitet. In der Privatpraxis für funktionelle Regulationsmedizin im CASANA Nordrhein hat Dr. Jabs Schwerpunkte in Stressforschung, Psychoneuroimmunologie und Gesundheitsmanagement (BGM) etabiliert.

In der LongCo-Reha® werden modernste Methoden der Rehabilitation aus Sport- und Rehabilitationsmedizin, Prävention und Regulationsmedizin eingesetzt, um Menschen nach Covid-Infektionen wieder leistungsfähig zu machen und um die Rekonvaleszenz zu unterstützen.

Herzratenvariabilität misst die autonome Regulationsfähigkeit
Die Herzratenvariabilität (HRV) ist ein zuverlässiges und hochsensitives Screening-Instrument, mit dem der gesundheitliche Allgemeinzustand eines Menschen gemessen wird.

Lebensfeuer® – Darstellung der HRV (www.autonomhealth.com)
HRV-Messung mit einem Brustgurt -EKG (www.autonomhealth.com)

Regulation und Regeneration des autonomen Nervensystems durch Höhentraining
Regulationsstörungen des vegetativen Nervensystems werden mit dem aus der Sportmedizin bekannten Höhentraining (Mitovit® Hypoxietraining) behandelt.

Durch den gezielten Einsatz von sauerstoffarmer Luft werden die positiven Effekte des Höhentrainings erzielt und Vitalität, Stressresistenz, Lungenkapazität und Leistungsfähigkeit optimiert.

Im Ausdauersport ist das Höhentraining (Hypoxietraining) seit langem als Methode zur Verbesserung der Leistungsfähigkeit bekannt. Zudem wird es vermehrt erfolgreich zur Behandlung chronischer und degenerativer Erkrankungen, sowie als präventive Maßnahme eingesetzt.

In erster Linie erfolgt beim Höhentraining eine Anpassung des Körpers an die sauerstoffarme Luft durch die verstärkte Produktion roter Blutkörperchen und Sauerstoff wird vermehrt in Muskeln und in die Zellen transportiert.

Überdies werden Mitochondrien, die Kraftwerke in den Zellen, neu gebildet und regeneriert. Dies hat eine verbesserte Produktion von ATP zur Folge, dem Energietreibstoff aller Zellen.

Mit zunehmendem Alter, durch Stress, Umwelteinflüsse, nach Infektionen oder einseitiger Ernährung kommt es zu einer Schädigung der Mitochondrien, die dann nicht mehr ausreichend ATP produzieren.

Die Patienten fühlen sich schlapp, ausgebrannt und energielos. Chronische Erkrankungen können die Folge sein.

Mit dem MITOVIT® Höhentraining wird eine Vielzahl von gesundheitsfördernden Maßnahmen anstoßen, die den Mitochondrien zur Selbstheilung und Regeneration verhelfen und das Immunsystem stärken.

Für die wissenschaftlichen Grundlagen des Hypoxietrainings wurde der Nobelpreis für Medizin 2019 an William Kaelin (USA), Peter Ratcliffe (Großbritannien) und Gregg Semenza (USA) vergeben.

Intermittierende Hypoxie/Hyperoxie-Therapie – das Höhentraining beim Long-Covid-Syndrom

Mitovit®-IHHT

In der LongCo-Reha® werden gesundheitlicher Zustand und Leistungsfähigkeit der Patienten initial durch Spiroergometrie und HRV-Analyse gemessen. Das Zusammenspiel von Herz-Lungen-Muskulatur wird durch den Verlauf der Herzratenvariabilität und Partialdrucke von Kohlendioxid, Sauerstoff und maximaler Sauerstoffaufnahme abgebildet.

DYNOSTICS® – Spiroergometrie für eine Stoffwechsel- und Trainingsanalyse

  • Stoffwechselanalyse
  • Grundumsatzanalyse
  • Leistungsanalyse

Stoffwechsel-­Analyse für eine maßgeschneiderte Ernährungs­- und Trainingsstrategie
DYNOSTICS® nutrition ermittelt den persönlichen Grundumsatz, den exakten Kalorienverbrauch pro Tag und den Anteil an Kohlenhydraten, Fett und Eiweiß. Ein 5-minütiger Ruhetest schafft die Ausgangsbasis für effektives Training und gezielte Ernährungsberatung der Rehabilitanden.

DYNOSTICS®

Nach einer COVID-Infektion sind Lunge, Herz- und Gefäße, das Nervensystem und die Muskulatur beeinträchtigt. Durch Anamnese und eine körperliche Untersuchung mit Spiroergometrie und HRV-Analyse wird am Anfang der Reha eine Bestandsaufnahme der Gesundheitsstörungen des Patienten vorgenommen. Im weiteren Verlauf erfolgen Kardio- und im Wechsel Hypoxie-Trainingseinheiten über ca. 10 Wochen (2x pro Woche, berufsbegleitend, Therapeut/Patient Verhältnis 1:2).

Schumann-Schwingungen regulieren vegetative Störungen
Die Schumann-3D-Therapie® nutzt niederfrequente Vibrationen. Als Schumann-Resonanz (benannt nach dem deutschen Physiker und Elektroingenieur Winfried Otto Schumann) bezeichnet man das Phänomen, dass elektromagnetische Wellen definierter Frequenzen entlang des Umfangs der Erde stehende Wellen bilden. (Wikipedia). Die fein abgestimmten rhythmischen Schwingungsimpulse der Schumann-3D-Liege® nutzen die Schumann-Resonanz-Frequenz
(7,8 Hertz, Alphafrequenz im EEG). Diese wirkt auf den Stoffwechsel und die Zellen des Körpers harmonisierend.

Die Schumann-Frequenzen sind in Biologie und Medizin relevant. Die Alpha-Wellen im EEG zeigen den Ruhezustand des Gehirns in der Regeneration an. Durch die Schwingungen wird die Regulationsfähigkeit des vegetativen Nervensystems angeregt. Auf der Schumann-3D-Liege werden zudem die Lymphe und die Durchblutung stimuliert. Hervorzuheben ist die Lymphdrainage des Zentralnervensystems, durch die Proteinablagerungen wie ß-Amyloid und Tau-Peptide abtransportiert werden und somit eine Verbesserung der kognitiven Beeinträchtigungen erreicht werden kann. (Da Mesquita et al. Functional aspects of meningeal lymphatics in ageing and Alzheimer´s disease. NATURE (2018) 560, 185-191. https://doi.org/10.1038/s41586-018-0368-8).

Schumann-3D-System®

Mehr Lebensqualität durch körperliche und mentale Reaktivierung
Für COVID-19/Corona Patienten wurden spezialisierte Therapiekonzepte und innovative Methoden aus Sport- und Reha-Medizin zur Behandlung von postviralen vegetativen Regulationsstörungen und chronischen Atemwegserkrankungen entwickelt. Nach einer Infektion und Erkrankung mit SARS-CoV2 Viren werden die oft bestehende Resignation und Hoffnungslosigkeit durch neue Perspektiven ersetzt. Mit den Möglichkeiten der modernen Medizin und Rehabilitationswissenschaften werden mit den Rehabilitanden im Coaching sinnvolle Optionen zur Krankheitsbewältigung erarbeitet.

Die LongCo-Reha® wendet sich an Patienten nach überstandener Infektion mit SARS-CoV2 und verzögerter Rekonvaleszenz. Durch das individuelle Trainingsprogramm sollen eine zeitnahe Wiederherstellung des Gesundheitszustands und eine rasche Rückkehr an den Arbeitsplatz erreicht werden.

CASANA Nordrhein – ambulante Rehabilitation und Prävention GmbH in Düsseldorf bietet Rehabilitationsangebote für Rehabilitanden mit verschiedenen Indikationen wie Long-Covid-Syndrom, Herz-, Gefäß- und Lungen-Erkrankungen, Stoffwechselkrankheiten und nach orthopädischen und chirurgischen Eingriffen.

Die Rehabilitationsziele sind:
Die Folgen der COVID-Krankheit zu mildern und Wissen und Kompetenz über die Erkrankung zu erhöhen.
Die körperliche Belastbarkeit durch individuell angepasste Physio-, Atem- und Ergotherapie zu verbessern.
Die Beschwerden zu lindern und den Gesundheitszustand bestmöglich wiederherzustellen.
Begleiterkrankungen zu behandeln bzw. zu verhindern.
Eine möglichst hohe Lebensqualität in Selbstverantwortung nachhaltig zu sichern.

Der Rehabilitations-Verlauf

  • Am Anfang stehen eine ausführliche fachärztliche Untersuchung und Anamnese
  • Lungenfunktionsuntersuchung mit Spiroergometrie
  • Farbduplex-Echokardiographie des Herzens (virale Herzinsuffizienz)
  • Gefäß-Sonographie der hirnversorgenden Arterien
  • Belastungs- und Ruhe-EKG 
  • LZ-EKG zur Aufdeckung von Herzrhythmusstörungen
  • Langzeit-Blutdruckmessung mit Pulswellengeschwindigkeit (Gefäßsteifigkeit)
  • 24h-Herzratenvariabilität / schlafmedizinische Untersuchungen
  • VNS-Analyse des vegetativen Nervensystems und der autonomen Regulation
  • Spezial-Labordiagnostik (Immunologie).


Therapien in der LongCo®-Reha

  • Atemtraining mit IHHT (Intermittierende Hypoxie/Hyperoxie-Therapie)
  • Thorax-Mobilisation auf der Schumann-3D-Liege®
  • Muskelaufbau mit Activ5® (isometrisches Muskeltraining)
  • Inhalationstherapie (Sole, Spasmolytika)
  • Progressive Muskelentspannung
  • Medizinische Trainingstherapie
  • Vibrationstraining mit Sekretlösung auf der Schumann-3D-Liege®
  • Ernährungsberatung bei Muskelabbau (Sarkopenie) (www.neurofelixir.de)
  • Individuelle Ernährungsschulung in der Lehrküche
  • Geruchs- und Geschmackstraining mit Aromatherapie
  • Gesunder Schlaf, Schulung und wingwave® Music
  • Achtsamkeitstraining
  • Sozialmedizinische Beratung zur beruflichen Wiedereingliederung
  • Vagusvit® Infusionen zur Balancierung des vegetativen Nervensystems
  • Hochdosis-Vitamin C Infusionstherapie.

CASANA Nordrhein ARP GmbH
ambulante Rehabilitation & Prävention
Falkenberg Center
Kölner Landstraße 439, 40589 Düsseldorf

(LongCo-Reha®, DPMA AZ: 30 2021 216 969.0)